Die SPD-Bewerber für die Bundestagswahlkandidatur 2017 am 05.01.2017 kennenlernen.

 

v. l. n. r.: Steffen Knippertz, Christoph Schnurpfeil, Johannes Schraps

 

 

Geht man zur Wahl, ist es immer schwierig sich ein genaues Bild über die Kandidaten zu machen. Manche kennt man gar nicht, andere kennt man nur aus Zeitungen oder dem Internet. Wie wäre es, wenn man die Kandidaten persönlich kennenlernen, sie anhören und mit ihnen diskutieren könnte? In Laufe des Monats Januar während einer SPD-Deligiertenkonferenz für den Bundeswahlkreis HamelnPyrmont/Holzminden die Entscheidung, wer der drei Bewerber Nachfolger von Gabriele Lösekrug-Möller werden könnte. Gabriele Lösekrug-Möller, seit 2001 Mitglied des Deutschen Bundestags und seit 2013 parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, tritt nicht wieder an. Der SPD-Gemeindeverband Delligsen stellt die drei Bewerber der SPD aus dem Bundeswahlkreis Hameln-Pyrmont/Holzminden vor. Wolfgang Woitag, Vorsitzender des Gemeindeverbandes, hat sie eingeladen.


Es geht um Steffen Knippertz aus Hameln, ehemalige Stadtoldendorfer, 33 Jahre alt, Lehrer, AntiGewalt- und Kompetenztrainer mit großem zivilgesellschaftlichen Engagement. Auch Christoph Schnurpfeil aus Bodenwerder bewirbt sich, 46 Jahre alt, Sozialpädagoge und Redakteur, aktiv im breiten sozialen Umfeld. Als Dritter bewirbt sich Johannes Schraps aus Aerzen, 33 Jahre alt, Master of Arts in Politikwissenschaft. Er war Parlamentarischer Assistent bei der EU in Brüssel und ist zurzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestag. Für die Delligser Bürgerinnen und Bürger ist es eine einmalige Gelegenheit, die drei Bewerber kennenzulernen, wovon einer schließlich nach der Bundestagswahl September 2017 im Bundestag auch die Belange der Delligser vertreten könnte. 


Jedermann ist eingeladen.
 Termin: 5. Januar 2017 um 19:00 Uhr in der Alten Schmiede, Göttinger Straße 7 in Delligsen.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.